Arag Rechtsschutzversicherung – Testbericht & Erfahrungen 2019

  • kurze Wartezeiten
  • online abschließbar
  • Prämiennachlass möglich
  • flexibler Selbstbehalt
  • freie Rechtsanwaltswahl
99/100
SEHR GUT
Preis-Leistung:
Kundenservice:
Website:

Allgemeines

Die ARAG ist Deutschlands größtes Versicherungsunternehmen in Familienbesitz und ist zählt weltweit zu den drei führenden Anbietern für Rechtschutzversicherungen. Gegründet wurde die ARAG durch Heinrich Faßbender 1935 in Düsseldorf. Heutiger Vorstandsvorsitzender ist sein Enkel Dr. Dr. h. c. Paul-Otto Faßbender. Seit der Gründung befindet sich die ARAG in Familienbesitz. Die Ideen von Heinrich Faßbender finden sich auch noch in der heutigen Geschäftsphilosophie. Diese besagt, dass jeder sein Recht durchsetzen können muss, losgelöst von der finanziellen Leistungsfähigkeit. Auch nach mehr als 80 Jahren Geschäftstätigkeit legt der Versicherer Wert darauf, Chancengleichheit zu schaffen. ARAG Erfahrungen fallen durchweg positiv aus.

DIE TARIFE DER ARAG

Basis

  • Inhouse Beratung
  • Sozialversicherungsrechtsschutz
  • Ermittlungs-Straf-Rechtsschutz
  • freie Anwaltswahl

Komfort

  • Erb- und Familien-Rechtsschutz
  • Allgemeiner Vertragsrechtsschutz
  • kein Selbstbehalt
  • freie Anwaltswahl

Premium

  • Scheidungs- und Trennungsmediation
  • Internet-Rechtsschutz
  • evtl. Fahrzeug-Rechtsschutz
  • freie Anwaltswahl

Die Rechtschutzversicherung gehört zu den privatrechtlichen Versicherungsverträgen. Der Versicherer ist dem Versicherungsunternehmer gegen Prämienzahlung dazu verpflichtet, notwendige Leistungen für die Durchsetzung seiner rechtlichen Interessen im vereinbarten Umfang zu leisten. Die spezifischen Obliegenheiten, Pflichten und Rechte der Vertragspartner einer Rechtschutzversicherung richten sich nach dem Versicherungsvertragsgesetz (VVG) und den einzelnen vertraglichen Vereinbarungen. Für unterschiedliche Leistungen aus der Rechtschutzversicherung werden neben den Allgemeinen oftmals besondere Bedingungen in den Verträgen vereinbart.

 

Leistungen der Rechtschutzversicherung

Die Rechtschutzversicherung greift beim Vorliegen eines Rechtschutzfalles. Darunter ist entweder ein behaupteter oder ein tatsächlicher Verstoß gegen Rechtspflichten zu verstehen. Aus diesem Grund wird beispielsweise die vorbeugende Rechtsberatung nicht vom Versicherer übernommen. Die Versicherung überprüft, ob eine Rechtsverfolgung genügend Chancen auf Erfolg hat und ob dem Versicherungsnehmer etwas zu Lasten gelegt werden kann. Im Rahmen einer Deckungsanfrage wird geprüft, ob der vorliegende Streitfall versichert ist. In den meisten Fällen verfügen die Rechtschutzversicherungen über eine vereinbarte Deckungssumme. Diese beträgt im Regelfall 500.000 € je Streitfall.

Bis zu diesem Betrag übernehmen Rechtsschutzversicherungen die entstehenden Kosten. Grundsätzlich übernehmen Rechtschutzversicherungen die gesetzlichen Anwaltsgebühren. Bei den meisten Versicherern kann der Versicherte den Anwalt frei wählen. Des Weiteren werden Gerichtskosten, Zeugengelder, Sachverständigenhonorare, Kosten des Gegners (wenn der Versicherungsnehmer diese übernehmen muss) und Kosten der Zwangsvollstreckung von der Rechtschutzversicherung übernommen. Um die versicherte Person vor Strafvollzug zu schützen, werden auch Strafkautionen, im Normalfall bis 50.000 € übernommen. Bußgelder und Geldstrafen deckt die Rechtschutzversicherung jedoch nicht ab. Normalerweise sind in den Verträgen Selbstbeteiligungen enthalten. Diese betragen in der Regel 150 € bis 250 €.

 

Wartezeiten

Grundsätzlich wird von den Versicherungsgesellschaften eine Wartezeit gefordert, da sowohl bestimmte Gefahrumstände sowie eine verdecktes Risiko auftreten können. In der Regel beträgt diese Wartezeit 3 Monate nach Vertragsabschluss. Im Leistungsumfang der Rechtschutzversicherung sind Streitfälle ausgeschlossen, die sich vor dem Abschluss der Versicherung ereignet haben. Bei den folgenden Rechtsgebieten gilt die dreimonatige Frist: Arbeitsrecht, Steuerrecht, Sozialrecht, Vertragsrecht und Mietrecht. Im Bereich des Verkehr- und Strafrecht wird üblicherweise auf eine Wartezeit verzichtet. Eine Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit liegt ebenfalls vor, wenn eine Vorversicherung bestand.

 

Verschiedene Bereiche der Rechtschutzversicherung

Rechtschutzversicherungen können meistens aus verschiedenen Bausteinen zusammengesetzt werden. Die bekanntesten Bausteine sind der Privat-Rechtschutz, der Berufs-Rechtschutz, der Verkehr-Rechtschutz und der Wohnungs- und Grundstücks-Rechtschutz.

Eine Schadenersatz-Rechtschutzversicherung versichert ausschließlich die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen. Durch den Arbeits-Rechtschutz sind Streitigkeiten aus einem bestehenden Arbeits- und Dienstverhältnis abgedeckt. Die Wohnungs- und Grundstück-Rechtschutzversicherung tritt bei Rechtsstreitigkeiten rund um ein Grundstück ein. Hier ist das Objekt zunächst nach seiner Nutzungsart zu versichern. Liegt eine Eigentumswohnung, eine Mietwohnung, ein selbstgenutztes Einfamilienhaus oder ein vermietetes Objekt vor? Nur das vorliegende Risiko kann dann versichert werden. Streitigkeiten aus gesetzlichen Schuldverhältnissen und aus Verträgen sowie aus dinglichen Rechten an beweglichen Sachen sind durch den Rechtschutz in Vertrag- und Sachenrecht abgedeckt. Der Steuer-Rechtschutz vor Gerichten deckt Klagen vor einem deutschen Finanz- oder Verwaltungsgericht ab. Versicherungsschutz für Gerichtsverfahren vor deutschen Sozialgerichten besteht mit dem Sozialgerichts-Rechtschutz. Weitere Bereiche sind Straf-, Ordnungswidrigkeiten-, Beratungs-, Opferschutz, oder Rechtschutz in Unterhalts- und Ehesachen. Hier finden Sie auch Informationen über die Roland Rechtsschutzversicherung.

 

Kosten der Versicherung

Rechtsschutzversicherung Kosten fallen sehr unterschiedlich aus. Das liegt in erster Linie an den verschiedenen Bausteinen. Je mehr Risiken versichert werden, desto höher fällt auch die Prämie für die Rechtsschutzversicherung aus.

 

Vorteile

Im Rechtsschutzversicherung Vergleich überzeugte die ARAG Rechtschutzversicherung mit zahlreichen Vorteilen. Das sind die wichtigsten auf einem Blick:
• Auswahl der maßgeschneiderten Rechtschutzversicherung aus drei Varianten
Telefonische Beratung von Rechtsanwälten rund um die Uhr
• Inklusive Mediation, in Streitfällen wird nach einer schnellen außergerichtlichen Lösung gesucht
• Bei Rechtsunfällen in Europa Versicherungsschutz in unbegrenzter Höhe

 

Fazit

Im Rechtsschutzversicherung Test überzeugt die ARAG Rechtschutzversicherung vor allem mit der kompetenten und freundlichen Beratung. In Streitfällen wird immer zuerst nach einer schnellen außergerichtlichen Lösung gesucht. Das erspart dem Kunden meistens viel Ärger und schont seine Nerven. Kunden der ARAG profitieren von der jahrelangen Erfahrung Deutschlands größtem Versicherer in Familienbesitz. Natürlich gibt es noch viele weitere Anbieter. Aus diesem Grund ist es schwierig sich für einen zu entscheiden, weshalb zum Beispiel die Adam Riese Erfahrungen zu einer Entscheidung verhelfen könnten.

Kundenerfahrungen

0 96 100 1
96.333333333333%
Average Rating
Rate it!
close

Success! Thanks a lot for taking time providing a review.

close

Mit Versenden des Kommentars gebe ich meine Erlaubnis, dass meine angegebenen Daten aus dem Formular gespeichert werden und auf dieser Website verbleiben, bis das Kommentar vollständig entfernt wurde oder die Meinungsäußerungen aus rechtlichen Gründen zurückgesetzt werden müssen. Hinweis: Sie können Ihr Einverständnis jederzeit in Zukunft per E-Mail, welche im Impressum auffindbar ist, widerrufen. Weitere Informationen zum Umgang mit Benutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


  • Preis-Leistungs-Verhältnis
    96%
  • Kundenservice
    98%
  • Website
    95%
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (30 Stimmen, 4,43 von 5)
Loading...